Neu hier? So können Sie bei Remedia Homöopathie suchen ...
help text filter image
Filterkategorie
Schränken Sie den Suchbereich mithilfe der Kategorien ein. So kommen Sie noch schneller zum passenden Suchergebnis aber auch zu erweiterten Detailfiltern.
  • Einzelmittel (Globuli und Dilutionen)
  • Arzneien, Sets, Zubehör und Bücher
  • Website-Inhalte
  • Literaturarchiv
help text input image
Suchbegriff
Suche möglich nach: Einzelmittel-Namen (z.B. Arnica montana), Synonymen (z.B. Brechnuß), Produktnummer (z.B. 9001366), Familie (z.B. Nosode), Scholten Nr. (z.B. 665.24.08). In den grünen Feldern werden Ihnen die jeweiligen Hauptnamen unserer Mittel angezeigt.

Strychnos ignatii Arzneimittelbild

Strychnos ignatii
Arzneimittelbild

Mögliche Ursache, auslösende Umstände

  • Emotionale Verletzungen (Verlust einer Bezugsperson oder eines geliebten Gegenstandes oder der vertrauten Umgebung, schwere Beleidigung), wenn es zu Erscheinungen kommt, die über gewöhnliche Trauer oder Wut hinausgehen
  • Starker Liebeskummer; Heimweh (z.B. Säuglinge oder Kleinkinder, die zu lange von ihrer Bezugsperson getrennt und in Betreuungseinrichtungen abgegeben werden und dann mit den beschriebenen Symptomen reagieren)

Auffällige seelische/ emotionale Veränderungen und Symptome

  • Hysterisches Weinen, Husten und Erbrechen gleichzeitig bzw. ineinander übergehend
  • Weinen abwechselnd mit ausgelassenem Lachen
  • Fühlt einen Kloß im Hals, kann trotz großer Traurigkeit nicht weinen weil dazu erzogen, Gefühle nicht zu zeigen kann deshalb keinen Zorn herauslassen
  • Tiefes Seufzen, will nicht über ihren Kummer sprechen (beißt sich daher oft selbst auf die Zunge oder in die Wangen)
  • Will bei allem Kummer allein sein, nicht getröstet werden und ist leicht reizbar

Auffällige allgemeine Veränderungen und Symptome

  • Paradoxe Symptome: Gelenkentzündungen, die sich durch Berührung/Druck bessern; Halsschmerzen, die beim Schlucken besser werden; Leeregefühl im Magen, das sich durch Essen verstärkt; Husten, der durch Tabakrauch besser wird (aber allgemein starke Abneigung gegen Rauchen)
  • Ohnmacht, Tics oder Krämpfe durch seelische Belastungen
  • Erscheinungen treten täglich immer wieder zur selben Zeit auf, bevorzugt 20-21 Uhr

Auffällige körperliche Veränderungen und Symptome

  • Kopfschmerzen wie von einem Nagel im Kopf, Krämpfe, Menstruationsstörungen
  • krampfhaftes Gähnen, Schluckauf, Magenschmerzen...

Schlimmer durch (Umstände oder Einflüsse)

  • Tabak, Kaffee, Alkohol, Gerüche, Berührung

Besser durch (Umstände oder Einflüsse)

  • Liegen auf der schmerzhaften Seite, Lagewechsel (auch im übertragenen Sinne: Verreisen)