Neu hier? So können Sie bei Remedia Homöopathie suchen ...
help text filter image
Filterkategorie
Schränken Sie den Suchbereich mithilfe der Kategorien ein. So kommen Sie noch schneller zum passenden Suchergebnis aber auch zu erweiterten Detailfiltern.
  • Einzelmittel
  • Arzneien, Sets, Zubehör
  • Website-Inhalte
  • Literaturarchiv
help text input image
Suchbegriff
Suche möglich nach: Einzelmittel-Namen (z.B. Arnica montana), Synonymen (z.B. Brechnuß), Produktnummer (z.B. 9001366), Familie (z.B. Nosode), Scholten Nr. (z.B. 665.24.08). In den grünen Feldern werden Ihnen die jeweiligen Hauptnamen unserer Mittel angezeigt.

Bachblüten

Das Bach-Blüten Prinzip
bachblueten_375x202.jpg

Das Bach-Blüten Prinzip wurde von Dr. Edward Bach, einem berühmten homöopathischen Arzt, in den Jahren um 1930 entdeckt. Sein Ziel war es, die Behandlung des Gemütes jedermann durch ein simples System der Naturmedizin zugänglich zu machen. Er entdeckte diese Methode durch reines Experimentieren. Bei Besuchen der ländlichen Gegenden begab er sich unter besondere Pflanzen oder Bäume, um herauszufinden, wie diese seine Launen beeinflussten.

Er fand heraus, dass über 38 Pflanzenspezies die Realität der menschlichen Emotionen umgeben, oder, besser ausgedrückt, die Tonleiter der archetypischen Seelenzustände. So wie jeder Zustand seine positiven und negativen Seiten hat, genauso manifestiert jede Spezies die Fähigkeit, den anomalen Zustand zu verändern, mit dem sie assoziiert wird. Mit grosser Sorgfalt perfektionierte er die Praktik, disharmonische Seelenzustände zu heilen und so das Individuum zu einem gesunden Gemütszustand zurückzuführen, und all dies rein mit der Hilfe von ausgewählten Blütenessenzen.

Um diesen natürlichen Effekt zu erfassen und das Heilungspotential dieser Pflanzen zugänglich zu machen, entwickelte er ein kreatives neues System der Herstellung. Durch Zufall fand er heraus, dass er dadurch, dass er die Blüten in eine Schüssel von klarem Quellwasser dem Sonnenlicht aussetzte, die Essenz der Blüten in das Wasser extrahieren konnte. In manchen Fällen, speziell zu Jahreszeiten mit weniger Sonne, benutzte er eine Kochmethode für die Spezies, die zu dieser Zeit blühten. In beiden Fällen wurde die resultierende Tinktur in Brandy konserviert und dann dazu benutzt, Bach Blüten Zubereitungen herzustellen.

 

AINSWORTHS Blütenessenzen

Das Bach System ist heutzutage ebenso lebendig wie damals, als es erstmals entdeckt wurde. Wir bei Ainsworths streben danach, die Mittel aus der selben Auswahl wie jene Pflanzen, die Dr. Bach gewählt hat, zu reproduzieren. Dabei suchen wir unkultivierte Spezies aus, welche natürlich in der Wildnis wachsen. Quellwasser und Sonnenschein sind alles, was wir hierfür brauchen. Unsere Konzentrate werden in purem Brandy in einer 1:240 Dilution von der Blütenessenz konserviert. Dieser Vorgang entspricht den originalen Instruktionen von Dr. Bach und macht sie doppelt so stark wie jene, die durch eine 5x Dilution hergestellt wurden.
Es wird darauf hingewiesen, dass obwohl Dr. Bach ein Homöopath war, er dennoch recht ausdrücklich klargestellt hat, dass Blüten Essenzen nach Dr. Bach keine homöopathischen Anfertigungen sind.

 

Wie man das richtige Mittel wählt

Die richtigen Blütenessenzen nach Dr. Bach zu wählen kann ebenso einfach oder schwierig werden wie zuzugeben, wie man selbst sich fühlt. Bitte lesen sie die Beschreibungen, um eine oder vielleicht mehrere Essenzen auszuwählen, die entweder zu ihnen passen, oder zu dem betroffenen Patienten. Die gewählten Beschreibungen sollten dem negativen Zustand des zu Behandelnden so nahe wie nur möglich kommen. Versuchen sie so ehrlich wie möglich im Zugeben ihrer Probleme zu sein. Versuchen sie, eher fürsorglich als rechtsprecherisch zu sein, und eher intuitiv als intellektuell zu sein. Nehmen sie die Beschreibungen eher als ungefähre Richtlinien als absolute Aussagen. Benutzen sie sie, um Einblick in negative Verhaltensmuster und auf diese Art auch neue Ideen zu bekommen, wie eine effektive Heilung erfolgen könnte. Da wir alle einzigartig sind, könnte eine verschiedene Lösung für jedes einzelne Problem von Nöten sein. Vergessen sie nicht, dass keinerlei Schaden daraus entsteht, wenn sie das falsche Mittel verabreichen oder einnehmen. In einem Fall in dem mehrere Essenzen benötigt zu sein scheinen, können diese als Mixtur eingenommen werden.

 

Anwendung Bachblüten

Lösen sie 2 Tropfen des Mittels in einem kleinen Glas Wasser. Trinken sie den Inhalt in Intervallen über den Tag verteilt bis sie Linderung fühlen. Wenn eine längere Behandlung angestrebt wird, bereiten sie eine Flasche mit 30ml Quellwasser gemischt mit 3 Tropfen vor und versehen sie die Flasche mit einem Pipettenverschluss. Nehmen sie von dieser Mischung 4 Tropfen viermal täglich oder wie verschrieben bis sich Besserung einstellt. Wenn eine Kombination der Essenzen nötig ist, benutzen sie 2 Tropfen von jedem Mittel und gehen sie wie beschrieben vor, aber versuchen sie nicht, mehr als 6 Mittel gleichzeitig zu mischen. Alle beschriebenen Dosierungen sind unbedenklich für alle Familienmitglieder, da es bei diesen Mitteln keine Nebenwirkungen gibt.

 

Bachblüten Notfalltropfen

Diese spezielle Kombination von fünf Blütenessenzen ist unersetzlich in Krisen oder Notfällen, bei welchen die Symptome Schock, Verzweiflung oder akute Panik auftreten. Sie sind zusammengestellt aus:

  • Star of Bethlehem - für Trauma und Benommenheit,
  • Rock Rose - für Terror und Panik,
  • Impatiens - für Anspannung und Gereiztheit,
  • Cherry Plum - für die Angst die Kontrolle zu verlieren,
  • und Clematis - für das Gefühl, von der Situation getrennt zu sein und die Gefahr der Ohnmacht.

 

Dosierung der Notfalltropfen

Die Bachblüten Notfalltropfen werden in doppelt so starker Konzentration eingenommen wie andere Arzneimittel, indem man 4 Tropfen pro Dosierung nimmt oder 6 Tropfen in die Dosierungsflasche mit 30ml wie bereits oben beschrieben. Die Notfalltropfen sollten als Hilfsmittel in allen Krisen immer bei sich getragen werden.

 

Bachblüten Notfall-Creme 

Notfall Creme ist eine Präparation für die äußere Anwendung, um die Haut zu kühlen und zu erfrischen.