Amazonasreise 2012

Nun ist unser Team komplett, wir haben für jede Aufgabe vor Ort eine sachkundige Person gefunden.
An dieser Stelle möchten wir uns in diesem Zusammenhang für das rege Interesse und die Kontakte sehr herzlich bedanken!

Durch die zahlreichen Zuschriften von Interessierten konnten wir nun ein Team bilden, was bei der Fülle von motivierten Kolleginnen und Kollegen recht schwierig war.

Unser Ziel ist der Nordosten Perus, der Regenwald an den Ostabhängen der Anden im SW von Iquitos. Hier beim Zusammenfluss von Maranjo und Ucayali gibt es die höchste Dichte an Säugetieren des Amazonas, wir hoffen im Gebiet von Yarina Nueva auf Jaguare, Makao-Affen, Brüllaffen u.a. zu treffen.

Im Wunschprogramm findet sich eine Ayahuasca-Zeremonie (Banisteriopsisp caapi & Psychotria viride) und eine Initiierungszeremonie mit den Bullet Ants (Paraponera clavata), sowie der Zitteraal und Piranhas. Die Praxis solcher Reisen zeigt aber vielfach völlig andere und unerwartete Ergebnisse bzw. Funde vor Ort, wir werden uns also überraschen lassen.

Die Reise startet Anfang Juli 2012 und dauert drei Wochen.

Gerne halten wir Sie über den Verlauf der Vorbereitungen bzw. den Reiseverlauf selbst auf dieser Seite am Laufenden!

NLKrokodilfang 400.jpg

NLManjokverarbeitung_400g.jpg

NLBoa constrictor2_400.jpg

NLfussmarsch3_400.jpg

Weitere Artikel:

Gunpowder for Vets

2011-11-24

aus dem Seminarkalender:

Fr 22.02.2019, 14:00 - 18:30
Homöopathischer Freitag:
Säugetiere in der Homöopathie  >mehr
Fr 01.03.2019 bis Sa 02.03.2019, 18:00 - 17:00
VERREIBUNG (TRITURATION) UND EINFÜHRUNG IN DIE C 4 -HOMÖOPATHIE
VERREIBUNG EINER UNBEKANNTEN ARZNEI UND EINFÜHRUNG IN DIE C 4 - HOMÖOPATHIE  >mehr
Fr 08.03.2019 bis Mi 13.03.2019, 18:00 - 12:00
Fallseminar mit Reesi Moonen und Ortrud Lindemann
Pflanzenfamilien systematisch und themenzentriert betrachtet  >mehr
>Mehr Veranstaltungen